27. Feldkircher Weltspartagsspende geht an MOHI - Mobiler Hilfsdienst

Auch heuer wieder spenden die vier regionalen Feldkircher Geldinstitute Hypo, Raiffeisen, Sparkasse und Volksbank "anstelle von Erwachsenengeschenken zum Weltspartag" einen namhaften Betrag zugunsten einer sozialen Institution.

2016 geht diese gemeinsame Weltspartagsspende an die in unserer Gesellschaft immer wichtiger werdende Einrichtung "MOHI - Mobiler Hilfsdienst Feldkirch".

Der MOHI feiert heuer sein 25 Jahre-Jubiläum und kümmert sich mit rund 120 Betreuenden, davon sind sehr viele im Ehrenamt, um 300 Klienten.

Seine Aufgaben reichen von betreuerischer und hauswirtschaftlicher Hilfe über Tages- und Nachtbetreuung sowie aufwendigen Putz- und Reinigungsdiensten bis zu Hilfestellungen zur Förderung des körperlichen Wohlbefindens.

Im Rahmen einer kleinen Feier im Haus Nofels konnten Obmann BR Edgar Mayer und Geschäftsführer Wolfgang Breuss für den MOHI die heurige Feldkircher Weltspartagsspende entgegennehmen.

Übrigens, diese Weltspartagsspende gibt es bereits zum 27. Mal. Im Laufe der Jahre waren bis zu acht Banken dabei, heute wird die Spende allein von den vier mit der Region besonders verbundenen Feldkircher Geldinstituten Hypo, Raiffeisen, Sparkasse und Volksbank getragen.
 

Weltspartagspende 2016

                         

Spendenübergabe im Haus Nofels an den MOHI (v.li.) - Peter Peham (Volksbank), Stefan Vetter (Raiffeisen), GF Wolfgang Breuss und Obmann Edgar Mayer (MOHI), Martin Schieder (Hypo) und Daniel Mierer (Sparkasse)