Philosophie. Für die Gemeinschaft da sein.

Raiffeisen. Über 100 Jahre soziale und wirtschaftliche Kraft.

Die Ideen von Raiffeisen sind zeitlos. Österreichs Raiffeisengenossenschaften haben sich in mehr als 100 Jahren den geänderten wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen angepasst. Die bewährten Raiffeisen-Grundsätze wurden dabei nicht aufgegeben.
 

Raiffeisen-Grundsätze:
Wir helfen gerne Selbsthilfe:
Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe.
Wir sind Raiffeisen Selbstverwaltung:
Im Rahmen der demokratischen Grundsätze entscheiden die Mitglieder selbst über ihre Genossenschaft
Miteinander Füreinander Solidarische Wirtschaftsgesinnung:
Wir haben ein gemeinsames wirtschaftliches Ziel. Die Basis für dieses Ziel ist das "Füreinandereinstehen" (die Haftung) 
Das gemeinsame Ziel  Nachhaltigkeit genossenschaftlichen Erfolgs:
Eine dauerhafte wirtschaftliche Verbesserung ist das gemeinsame Ziel 
Einer für alle. Alle für Einen. Subsidiarität:
Die Kraft der Genossenschaft wird nur dort eingesetzt, wo die Kraft des einzelnen nicht ausreicht. 
Raiffeisen. Eine Familie. Identitätsprinzip:
Mitglieder (Mitunternehmer) und Kunden sind bei der Genossenschaft ident. 

 

Eine Bank – Ein Zeichen. Das Giebelkreuz
Das Symbol für Raiffeisen ist das Giebelkreuz. Doch was bedeutet dieses Kreuz eigentlich?

Das Giebelkreuz wurde früher am Dachgiebel zum Schutz der Bewohner des Hauses angebracht. In der Raiffeisenorganisation steht dieses Symbol für den Schutz vor wirtschaftlichen Gefahren. Durch den Zusammenschluss der Raiffeisenmitglieder in der Genossenschaft ist dieser Schutz gewährleistet.